Raumwirkung von Tapeten optimal nutzen!

Vielleicht kennen Sie das Problem, dass Ihre Räume optisch nicht Ihren Wünschen entsprechen? Eng oder weit, breit oder schmal, hoch oder niedrig – kein Raum ist wie der andere. Nutzen Sie gestalterische Möglichkeiten gezielt, um die Wirkung Ihres Raumes optimal auszurichten. Doch wie lassen sich Ihre Wünsche erfüllen?

„Die Menschen tapezieren häufig nicht mehr ganze Zimmer, sondern einzelne Nischen oder Wände“, sagte Karsten Brandt, Geschäftsführer des Deutschen Tapeten-Instituts am Rande der Internationalen Möbelmesse IMM Cologne.

Natürliche Grundregel bei der Raumgestaltung

Bevor wir uns jedoch dieser Frage widmen, gilt es noch eine wichtige Regel bei der Raumgestaltung festzuhalten: Menschen empfinden Räume als unbewusst besonders harmonisch, wenn sie von oben nach unten dunkler werden. Meistens ist daher der Boden in eher dunklen Farben gehalten, während die Zimmerdecke hell oder gar weiß ist.

Abweichen von diesem natürlichen menschlichen Empfinden sollten Sie nur, wenn Sie den Raum in ein eine ganz bestimmte Richtung hin verändern möchten, z. B. optisch verkleinern. Aber lesen Sie dazu im Folgenden mehr.

farbpsychologie

Lösungswege zur Verbesserung der Raumwirkung

Raumhöhe zu hoch

Ihnen ist die Raumhöhe zu hoch? Um bei der Raumhöhe zu tricksen, bewirkt das waagegechte Anbringen von senkret verlaufenden Streifentapeten (die meisten Tapeten verlaufen senkrecht) wahre Wundern. Eine andere Lösung ist der Einsatz von dunklen Tapeten.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass Sie die Tapete nicht direkt am Deckenansatz platzieren, sondern einen breiten, hellen Rand (ca. 10–30 cm breiten Streifen) lasse. Dadurch entsteht ein Bordüreneffekt, der nicht nur raumverkürzend wirkt, sondern auch ungerade Wände in Altbauten verbergen hilft.

Raumhöhe zu niedrig

Um den Raum nach oben zu öffnen, sollte die Deckenfarbe besonders hell gehalten werden.

Zudem ist es empfehlenswert Tapeten mit einem senkrecht verlaufenden Motiv zu wählen, denn dadurch wird der Raum gestreckt. Außerdem setzen Sie am besten die Tapeten direkt am Deckenrand an.

Nach oben gerichtete Beleuchtung streckt den Raum zusätzlich.

Kleine Räume

Tapeten mit einem kleinem und gleichmäßigen Musterverlauf eignen sich am besten für kleine Räume.

Als Blickfang können vereinzelt auch größere Tapetenmotive in kleineren Räumen genutzt werden. Dabei sollte sich der Tapeteneffekt auf maximal eine Wand beschränken, wobei die umliegenden Wände optimalerweise die Farben der Motivtapete aufgreifen.

Mehr Tiefenwirkung erreichen Sie auch, wenn Sie die Wand mit einer dunkleren Tapete und die restlichen in einem helleren Farbton tapezieren.

Große Räume

In großflächigen Räumen kommen diagonal verlaufende Muster oder breite Tapetenmotive besonders gut zur Geltung.

Raumbedingte Besonderheiten:

Charakteristische Raumgegebenheiten wie Erker oder Dachgauben können optisch durch eine helle Tapezierung vergrößert und ggfs. durch zusätzliche Wandbeleuchtung ins rechte Licht gerückt werden.

Weitläufige Räume begrenzen
Sie verlangen nach großen oder diagonal verlaufenden Mustern sowie kräftigen Farben.

Wohnbereiche besonders betonen
Nur eine Wand tapezieren, die anderen bleiben weiß oder nehmen die Farbe der Tapete auf. Die Tapetenfläche zieht als Dekorwand alle Blicke an und gliedert so den Raum.

Blickanreize durch punktuelle Akzente

Durch punktuelle Akzente können Sie in dieses unterbewusste Empfinden des Menschen eingreifen und den Blick z. B. in Form von Ornament oder Blumen Tapeten, auf eine ganz bestimmte Stelle oder ein ganz bestimmtes Möbelstück im Raum lenken. Am besten gelingt Ihnen das, wenn Sie die Blickanreize im Raum ansonsten gering, d. h .dezent und unauffällig, halten. Beachten Sie dabei jedoch, dass eine Akzentuierung in einem besonders dunklen Farbton einen, ohnehin schon kleinen Raum, optisch noch zusätzlich verkleinern kann.

Muster und Farben an den Wänden können die Raumwirkung stark beeinflussen. Dank einer Tapete mit Längsstreifen kann ein Raum etwa höher erscheinen. So lassen sich einfach Akzente setzen.

Große Auswahl an Tapetenstilen

Die Auswahl an Tapetenstilen sei groß – einige Anregungen und Trends im Überblick:

Eine Wand oder Raum muss nicht einheitlich gestaltet sein – auch ein Mix verschiedener Tapeten ist denkbar: „Gemusterte Tapeten lassen sich sehr gut mit unifarbenen Tapeten kombinieren“, erklärt Brandt. Besonders schön sehe das aus, wenn sich dann eine Farbe aus dem Muster an einer anderen Wand wiederholt: „Ein verbindendes Element im Raum, das beruhigend wirkt“. So ließen sich optisch Bereiche abtrennen, verbinden oder hervorheben. Besonders praktisch ist dies bei großen Räumen oder offenen Wohnkonzepten. Aber auch Ecken oder einzelne Wände kann man so betonen.

Wer nur abschnittsweise tapeziert oder eine Wand mit unterschiedlichen Tapeten unterteilt, kann in Kombination mit Möbeln einen besonderen Effekt erzeugen: Die einzelnen Möbelstücke, die vor dieser Wand stehen, fallen dann mehr auf – ein helles Sofa kommt vor einem dunkleren Hintergrund beispielsweise besser zur Geltung.

Erlaubt ist, was gefällt: „Die Tapete muss also nicht von oben bis unten durchgehen“, sagt Brandt. Sie darf auch nur die halbe Höhe der Wand ausfüllen oder die Wand teilen. Und wer etwa einzelne Bahnen quer statt längs anbringt, verändere die Wirkung des Musters.

Farben können zudem bestimmte Stimmungen hervorrufen. In unserem Blog finden Sie entsprechende Artikel zu dem Thema: Feng Shui und Raumgestaltung sowie Wohntypen und Raumgestaltung.

Pflanzen und Blumen

Pflanzen und Blumen sind immer gefragt. „Nun werden sie filigraner und zum Teil noch exotischer“, erklärt Brandt. Als Beispiele nennt er Bambus-Muster in dezenten Grau- oder Beige-Tönen, Dschungellandschaften oder Strelitzien in Kombination mit der beliebten Zimmerpflanze Monstera. Auch Naturelemente seien angesagt – etwa Tapeten in Bast-, Stein- und Baumrinden-Optik, mit Flechtmustern oder Strukturen.

Sie sind auf der Suche nach Tapeten, die Ihrer eigenen Identität Ausdruck verleihen? Dem Drang zur Erneuerung Ihrer Wände wollen wir sehr gerne gerecht werden. Das tun wir z.B. mit farbenfrohen, ausdrucksstarken, prägnanten Designs von Tapeten. Egal ob Mustertapeten (Streifen, Blumen, matt oder glänzend, Papier oder Vlies), oder Fototapeten, die so echt wirken, als seien Sie an Ihrem Lieblingsort (auch wenn er am anderen Ende der Welt liegt), oder lieber die dezente unifarbene Variante, die sich ruhig, unaufdringlich und stimmig in Ihre Räume einfügt …

Borten – altmodisch oder Trend?

Zwar muss diese Frage immer noch jeder individuell für sich beantworten, doch fest steht, dass mit Borden Wände und damit auch Räumen mehr Frische und Lebendigkeit verliehen werden kann. Bordüren können zudem dafür genutzt werden auffällige Muster einzurahmen. Auch als Bindeglied zwischen zwei Tapeten wirken Bordüren wahre Wunder.

Muster und Texturen machen munter

Zu einer angenehmen Wohnumgebung tragen stimmige Wandbeläge bei. Bei Malerbetrieb Jürgen Hahn wissen wir, wie sich mit Tapeten ein angenehmes und bequemes Wohnumfeld schaffen sowie die Aufenthaltsqualität steigern lässt. Allerdings: Die Auswahl an Materialien, Mustern und Farben ist groß und bisweilen unübersichtlich. Wir geben gern Entscheidungshilfen und empfehlen Wandbeläge, die zu Ihren Räumen passen und eine hohe Wohnqualität erwarten lassen. Eine erstklassige Wirkung der Wandbeläge setzt eine gründliche Planung und Vorbereitung aller mit einer Renovierung verbundenen Arbeiten voraus.

Gemeinsam entwerfen wir mit Ihnen einen Ablaufplan, der Ihre Zeiten der Anwesenheit berücksichtigt. Durch ein gutes Timing lassen sich die in Zusammenhang mit den Arbeiten auftretenden Einschränkungen gering halten. Mit Beginn der Tapezierarbeiten informieren wir Sie zeitnah über die Fortschritte.

Foto-Tapete ist out? Von wegen!

Mit den richtigen Materialien und Druckverfahren lässt sich in Kinderzimmer, Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Büro eine attraktive Raumkomposition zaubern. Und wenn Sie sich unsicher sind, ob das ausgewählte Motiv auch zur Wand passt, dann ist das auch kein Problem. Wir beraten Sie gerne.

Faszinieren Sie eher Wälder oder haben Sie eine Vorliebe für Landschaftsaufnahmen? Wir können Ihnen ein breites Sortiment an Tapeten mit den unterschiedlichsten Themen, Motiven und Farben liefern. Hier können Sie nach Lust und Laune das Motiv wählen, das am Besten zu Ihnen passt. Für jeden Geschmack und Stil ist etwas dabei. Und wer auf ein bestimmtes Farbkonzept setzt, wird ebenfalls fündig. Von beruhigenden Blautönen, über aufregendes Rot bis hin zu pastelligem Rosa oder natürlichem Grün.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.

Scroll Up
Kontakt
close slider

WhatsApp chat